Einlagerung Möbel

In mancher Lebenslage kann der Platz in den eigenen vier Wänden schon einmal eng werden, sei es schleichend, weil man sich einfach immer mehr Dinge zulegt oder auch kurzfristig, durch Besuch, einen neuen Lebenspartner oder Mitbewohner, Familienzuwachs oder Haustiere, eine Erbschaft usw. Jederzeit und meist unerwartet können einen zudem Brand- und Wasserschäden, Hochwasser und andere Unglücksfälle auf dem falschen Fuß erwischen. Was auch immer der Grund sein mag, dass Sie kurzfristig mehr Platz für Ihr Inventar benötigen, bedenkenlos können Sie durch Einlagerung Möbel und anderen geliebten Hausrat bei Lagerraum365 sicher unterstellen. Dabei spielt es keine Rolle, ob nur vorübergehend oder auch dauerhaft, unsere Preismodelle ermöglichen Ihnen volle Flexibilität.

Das müssen Sie beachten, wenn Sie bei der Einlagerung Möbel unterstellen

Ob Sie Ihr Mobiliar in einem unserer Lagerräume einlagern, weil Sie vorübergehend keinen Platz dafür haben, es nicht mehr oder noch nicht in zu Ihrer Einrichtung passt, Sie es für später aufheben wollen oder Sie momentan schlicht keine Verwendung dafür haben – es gibt ein paar Dinge zu beachten, damit Ihre Möbel beim Einlagern keinen Schaden nehmen. Folgende allgemeine Punkte sollten Sie daher auf jeden Fall berücksichtigen, auch wenn Sie neben Möbeln noch andere Dinge unterbringen.

Schweres nach unten, Leichtes nach oben!

Sie wollen Ihr Lagergut stapeln? Das ist grundsätzlich eine gute Idee, denn so lässt sich auch die Fläche optimal ausnutzen. Achten Sie aber darauf, dass bei der Einlagerung Möbel mit größerem Gewicht unten stehen, leichtere Möbel(-teile) sowie andere leichtere Gegenstände können darauf gestapelt werden.

Stabilen Stand sicherstellen!

Objekte, die unten platziert werden, sollten sicher und stabil stehen, besonders dann, wenn andere Dinge darauf gestapelt werden sollen. Gegenstände auf Rädern oder Rollen oder solche, die leicht kippen können, sollten seitlich stabilisiert, ggf. sogar mit Spanngurten fixiert werden.

Nach oben immer schmaler werden!

Ein breites, ausladendes Objekt hat auf einem schmaleren, kompakten Objekt niemals so guten Halt wie umgekehrt. Daher sollten Sie dafür Sorge tragen, dass bei der Einlagerung Möbel so gestapelt werden, dass die Stapel nach oben hin gleich breit oder schmaler, nicht jedoch breiter werden.

Anfällige Flächen und scharfe Kanten vertragen sich nicht!

Ob Hochglanz- oder matte Oberfläche, Glas, Kunststoff oder Weichholz – Flächen kann man quasi im Handumdrehen dauerhaft verunstalten, wenn man nur einen Moment nicht richtig aufpasst. Das gilt ganz besonders, wenn man bei der Einlagerung Möbel mit scharfkantigen Füßen auf andere Möbel oder Objekte mit sensiblen Oberflächen stapelt. Eine einfache Schutzschicht aus Polsterfolie oder Textil kann hier bereits das Schlimmste verhindern.

Bewegliche Möbelteile sichern oder fixieren!

Besonders Schubladen und Schranktüren sind prädestiniert dafür, im falschen Moment aufzugehen und vielleicht dabei Schaden zu verursachen, entweder an sich selbst, anderen Möbeln und Objekten oder auch den Möbelpackern. Mit Klebeband oder Spanngurten lassen sie sich unkompliziert fixieren (Oberflächenverträglichkeit beachten!).

Einlagerung Möbel: solches Mobiliar wird häufig bei uns eingelagert

Viele Arten und Formen von Mobiliar sind geeignet, um in einem Lagerraum bei Lagerraum365 untergestellt zu werden und werden daher häufig von unseren Kunden untergestellt.

 

- Schränke, Regale und Vitrinen
- Kommoden und Sideboards
- Tische aller Größen
- Stühle, Sessel und Hocker
- Sofas, Couchen und Liegen
- Schreibtische und Büromöbel
- Werkbänke und Werkzeugschränke
- Bilder und Teppiche
- Stand- und Wanduhren
- Lampen und Leuchten
- Gartenmöbel

 

Zudem können folgende Objekte bei uns eingelagert werden – selbstverständlich nur leer bzw. ohne lebende Tiere oder Pflanzen darin und in Übereinstimmung mit unseren Bestimmungen:

 

- Vasen, Pflanzkübel und Blumenkästen
- Aquarien, Terrarien und Käfige
- Tierkörbchen, Transportboxen und Kleintierställe

Wenn sich bei der Einlagerung Möbel als ungeeignet herausstellen ...

Problematisch wird es höchstens dann einmal, wenn Sie besonders sperrige oder nichtzerlegbare Objekte einlagern wollen, die vielleicht nicht oder nur schwer durch unsere Türen passen oder die für den gemieteten Lagerraum schlicht zu groß sind. In solchen Fällen empfehlen wir, vor der Einlagerung Möbel exakt auszumessen und zu klären, inwiefern sie noch zerlegt werden können, damit Sie solche Objekte notfalls nicht umsonst anliefern. Dann können wir Ihnen eine vorherige Begehung unserer Räumlichkeiten ermöglichen. Gerne nennen wir Ihnen auf Anfrage auch die exakten Maße Ihrer Lagerbox sowie aller Engpässe auf dem Weg von Ihrem Fahrzeug zu Ihrem Lagerraum.

Sollte sich herausstellen, dass der von Ihnen angemietete Lagerraum zu klein für Ihre einzulagernden Möbel ist, kann bei ausreichender Verfügbarkeit ein unkompliziertes Upgrade auf einen größeren Raum vereinbart werden, eventuell auch an einem unserer anderen Standorte. So lassen sich dann auch Ihre besonders sperrigen Möbel am Ende noch sicher einlagern!

© Lagerraum365 GmbH info@lagerraum.de