ossendorf Headbild-HerbstLagerräume und Lagerflächen mietenSlider-Lagerraum365-5Slider-Lagerraum365-4Slider-Lagerraum365-2

Nachlass einlagern

Ein Trauerfall in der Familie oder das Verlagern des Wohnsitzes in ein Pflegeheim sind niemals eine leichte Entscheidung für eine Familie, bedeutet dies doch auch ein stückweit, dass das gewohnte Umfeld verlassen werden muss. Dies kann eine hohe Belastung für die Familie darstellen, und als wenn diese Änderung der Wohnsituation nicht schon belastend genug wäre, gibt es noch allerhand organisatorische Entscheidungen und Arbeiten, die ausgeführt werden müssen.

Dazu gehört unter anderem die Auflösung der Wohnung, die jetzt nicht mehr benötigt wird. Doch was passiert mit all den Einrichtungsgegenständen, Erinnerungsstücken und Möbeln? 

Ein Verkauf dieser Dinge ist in kurzer Zeit nicht durchzuführen, benötigt der Verkauf doch eine genaue Vorbereitung, anderenfalls droht der Verkauf der Gegenstände weit unter Wert. Da die Unterbringung in einem Pflegeheim zudem mit hohen Kosten verbunden ist, möchte wohl niemand jetzt noch Geld verschenken. Damit Sie die Wohnung zeitnah kündigen können und trotzdem genügend Zeit haben, zu entscheiden, wie mit den Einrichtungsgegenständen verfahren werden soll, bietet sich die Einlagerung an. 

Durch das Zwischenlagern der Möbel können Sie sich Zeit verschaffen und gleichzeitig Kosten sparen. Denn die Wohnung kann problemlos gekündigt werden, während der Nachlass zunächst eingelagert wird. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, den Nachlass entweder zu guten Preisen zu verkaufen oder unter den Erben gerecht aufzuteilen. Womöglich ist das Einlagern ebenfalls sinnvoll, wenn juristische Probleme entstehen könnten, zum Beispiel dann, wenn nicht genau geklärt ist, wie mit dem Nachlass verfahren werden soll. Dann ist das Einlagern die beste Möglichkeit für Sie, etwas Zeit zu gewinnen.

Lagerraum365 ermöglicht das kostengünstige Einlagern der Gegenstände. Dabei gehen wir selbstverständlich auf Ihre individuellen Bedürfnisse ein. Sie haben hierbei die freie Wahl, ob Sie nur einen sehr kleinen Nachlass einlagern möchten oder vielleicht sogar nur eine einzige kleine Box. So können Sie zum Beispiel alle Fotoalben oder andere wichtige Erinnerungsstücke, von denen Sie sich nicht trennen möchten, einlagern und bei Bedarf wieder abholen.
 

Wo Möbel einlagern?

Das Angebot von Lagerraum365 beginnt hierbei schon bei einem Quadratmeter. Wenn Sie also wirklich nur ein einziges Fotoalbum sicher verwahren möchten, ist dies problemlos möglich. Sollte der Platzbedarf jedoch steigen, dann können Sie den Lagerplatz auch modular erweitern. Lagerraum365 ist hierbei sehr flexibel, und die Lagerräumlichkeiten entsprechen den modernsten Anforderungen. 

Die Lagerzeiten sind zudem sehr flexibel. Wenn Sie also erst einmal etwas Bedenkzeit benötigen, wie mit den Gegenständen weiter vorgegangen werden soll, dann können Sie das Mieten des Lagerraums sehr flexibel gestalten. 

Des Weiteren stehen Sie beim Einlagern der Möbel auch nicht alleine da. Lagerraum365 arbeitet mit Umzugsunternehmen zusammen. Diese können Sie beim Transport unterstützen. Wenn Sie allerdings nur kleine Hilfsmittel benötigen, dann erhalten Sie eine Sackkarre oder einen Hubwagen kostenfrei gestellt. So gelingt das Einlagern problemlos, und Sie können sich auf die wesentlichen Dinge konzentrieren, die im Rahmen der Nachlassverwaltung noch auf Sie zukommen. 

Das Einlagern in die Garage oder einen anderen Abstellraum wird hingegen nicht empfohlen. Hier besteht immer die Gefahr, dass kein optimales Klima herrscht und Regenfälle auch zu einer höheren Feuchtigkeit führen können. Dadurch wird die Bildung von Schimmel begünstigt, und gerade Holzmöbel können durch die unsachgemäße Lagerung Schaden erleiden. Dies ist gerade dann ärgerlich, wenn es sich um Möbelstücke handelt, die bereits seit Jahren oder Jahrzehnten im Familienbesitz sind. Eine Restaurierung ist dann entweder unmöglich oder mit hohen Kosten verbunden.